Schweiz-Tour 2017

Schweiz-Tour 2017In der Zeit vom 14. bis zum 19. Mai sind wir in der Schweiz mit der Rhätischen Bahn unterwegs gewesen.

Am 14. Mai ging es früh morgens am Hauptbahnhof Wuppertal mit dem ICE los. In Basel sind wir dann in den IC nach Chur umgestiegen, die Fahrt ging über Olten und Zürich. In der Mittagszeit sind wir dort angekommen und wurden mit dem Taxi zum Romantik Hotel Stern gebracht. Am Nachmittag haben wir den Ort erkundet.

Der 15. Mai stand im Zeichen des Bernina-Express, mit dem wir morgens nach Tirano und nachmittags wieder zurück nach Chur gefahren sind. Die Strecke geht von Chur (584m) über Thusis (697m), Tiefencastel, Filisur (1080m), Bergün (1372m), Preda, Samedan, Pontresina, Morteratsch, Ospizio Bernina (2253m), Alp Grüm (2091m), Cavaglia, Poschiavo (1014m), Le Prese, Brusio, Campascio und Campocologno nach Tirano (429m) und bewältigt dabei enorme Höhenunterschiede und durchfährt unterschiedlichste Vegetationsarten. Dabei helfen viele Viadukte, Tunnel, Kreistunnel und Schleifen. Die bekanntesten Bauwerke sind das Landwasserviadukt, das Albula-Karussel und die Brusio-Schleife. Während es in Chur 24°C und in Tirano 30°C warm war, haben wir bei dem 15-minütigen Stop in Alp Grüm durch den Schnee laufen können. In Le Prese und Tirano fährt der Bernina-Express wie eine Straßenbahn durch den Ort. In Le Prese wird die komplette Straße gesperrt, weil es sonst zu eng für die Autos wäre. In Tirano fährt die Bahn durch einen Verkehrskreisel direkt an der Wallfahrtskirche Madonna de Tirano vorbei.

Der 16. Mai war bei uns bahnfrei und wir haben Chur erkundet. Zu einem Aussichtpunkt an der Arosastr. sind wir heraufgeklettert und haben den tollen Blick über Chur und seine Altstadt genossen, dazu gehören u.a. die Kathedrale St.Maria Himmelfahrt und das bischöfliche Schloß. Die Arosa-Bahn startet auf Churs Straßen wie eine Straßenbahn. Die Parks luden bei der Erkundung zum Ausruhen ein.

Der 17. Mai stand im Zeichen des Glacier-Express mit dem wir morgens in Chur gestartet und am frühen Abend in Zermatt angekommen sind. Die Fahrt ging durch die Rheinschlucht (630m), über Disentis (1130m), den Oberalppass (2033m), Andermatt (1435m), Brig (670m) und Visp (658m) nach Zermatt (1604m). Auf den steilen Strecken fährt der Glacier-Express mit Zahnstange und Zahnrad. Auf der Strecke fuhren wir durch die wildeste Landschaft der Schweiz – die Rheinschlucht – und vorbei an Klostern, Burgen, Ruinen und Bergdörfern. Am Oberalppass herrschte noch Eis und Schnee. An einem See dort steht sogar ein Leuchtturm. Mit herrlichen Ausblicken wird man entlang der Strecke belohnt. Sowohl im Zug als auch abends aus Zermatt konnten wir den Ausblick auf das Matterhorn geniessen. Dort waren wir im Best Western Hotel Butterfly untergebracht. Auch hier wurden wir vom Bahnhof abgeholt.

MatterhornAm 18. Mai war das Wetter bewölkt und das Matterhorn mit Wolken verhüllt. Die Temperatur lag bei etwa 16°C. Mit der Gornergratbahn sind wir hinauf auf das Gornergrat gefahren. Die Bergstation liegt auf 3100m, dort lag auch noch viel Schnee und zwischendurch hat es geschneit, was bei Temperaturen zwischen 0°C und -6°C dann auch kein Wunder ist. Die Wolkendecke riss immer wieder auf und wir konnten dann doch noch die umliegenden Berge sehen. Rundherum befinden sich 38 Bergriesen, die alle über 4000m hoch sind. Den Ausflug zum Gletscherpalast am kleinen Matterhorn haben wir dann ausgelassen, weil das Wetter nicht mehr mitspielte. Somit haben wir – an der Talstation wieder angekommen – Zermatt unsicher gemacht. Es sind im Ort sehr viele alte Häuser zu finden. Die Gornerschlucht war leider noch gesperrt, weil es dort noch Eisreste gab.

Am 19. Mai ging es dann zurück nach Wuppertal. Allerdings mußten wir dreimal umsteigen. Wir sind mit der Matterhorn Gotthard Bahn bis nach Visp gefahren, von dort ging es weiter mit dem IC nach Bern vorbei am Thuner See. Ab Basel fuhr der ICE durch nach Wuppertal.

Es war eine sehr interessante und spannende Reise bei der wir viel von der Schweiz gesehen haben.

Unsere Fotogalerie (weitere Fotos und ein Link zu einem Video werden folgen):

« 2 von 5 »

Links zu unserer Tour:

Rhätische Bahn   Bernina-Express   Glacier-Express   Matterhorn Gotthard Bahn   Gornergrat Bahn   Chur   Zermatt   Hotel Stern Chur   Best Western Hotel Butterfly Zermatt

zugig – Keiner wie wir.

Angesprochen, angesteckt, ausgeführt – wir sind mit dabei. Dass wir zu Wuppertal stehen, ist nichts Neues, aber jetzt wollen wir es auch nach außen tragen. Mit unserem Adjektiv unterstützen wir aktiv die Wuppertal-Kampagne.

Wir sind ein Wuppertaler Blog rund um Eisenbahnen, Museumsbahnen und Modellbahnen, individuell und eigenständig. Egal, was wir anfassen, planen und umsetzen, wir machen es auf unsere Weise – deshalb: „ZUGIG – Keiner wie wir“ .

Mehr auf www.wuppertal-keinerwiewir.de 😉

Gleisplan Steffisburg

Hier seht ihr den Gleisplan von unserer Modellbahnwelt „Steffisburg“, etwas auseinandergezogen, weil dieser Plan als Grundlage für das Stellpult dienen soll. Der Schattenbahnhof wird – wie der Name schon sagt – unter der eigentlichen Modellbahnplatte gebaut und wird über eine Gleiswendel befahren. Die Bergstrecke wird rechts über eine Gleiswendel und links über eine schiefe Ebene befahren. Die Straßenbahn fährt durch die Stadt (rechts am Bahnhof) und umfährt einen See und einen Campingplatz vorbei am Betriebswerk. Zwischen den beiden Weichen verkehrt sie unterirdisch. Der rote Bereich ist Rangierbereich.


Mit einem Klick auf das Bild könnt ihr es vergrößern.

Lok-Werkstatt

Hier mal ein paar Bilder aus der zukünftigen Lok-Werkstatt. Der Anschhluß an die Anlage ist fertiggestellt und bereits mit Strom versorgt, so daß wir Testfahrten machen können.


Mit einem Klick auf die Fotos könnt ihr sie vergrößern.

Steffisburg ... es geht weiter

Es ist lange nichts an unserer Modellbahnanlage passiert, weil es nach unserem Umzug andere Prioritäten gab (z.B. den Garten). In den letzten Tagen hat sich aber etwas getan.

Die Anlage hat einen Anschluß an die Werkbank bekommen inkl. Teststrecke und Rollenprüfstand. Im linken Teil der Anlage (Bild links) habe ich ein Gleis an der Vorderseite (2. Bild von links) zugefügt , worüber die Zu- und Ausfahrt zur Werkbank möglich ist. Auf der Werkbank entstanden dann 2 Abstellgleise und 1 Rollenpprüfstand (Bilder rechts). Dort werden die Loks bzw. Triebfahrzeuge zukünftig lauffähig gemacht bzw. gewartet. Die Züge werden dort zusammengesetzt und auf die Strecke geschickt.


Mit einem Klick auf die Fotos könnt ihr sie vergrößern.

Kostenloses WLAN jetzt für alle ICE-Fahrgäste

Die Deutsche Bahn bietet seit dem 1.1.2017 allen ICE-Fahrgästen auch in der zweiten Klasse kostenlos einen Internetzugang an.

Die Fahrgäste der zweiten Wagenklasse erhalten ein Datenvolumen von 200 Megabyte (MB) pro Tag. Bis zu diesem Limit soll das Übertragungstempo bei knapp einem Megabit pro Sekunde liegen. Danach wird die Datenrate gedrosselt. Für Kunden der ersten Klasse ist das Datenvolumen nicht begrenzt.

Alle weiteren Information gibt es bei der com! professional, die auch die Quelle für diese Info ist.

181. Jahrestag der Eröffnungsfahrt der Dampflok Adler

Der Adler war die erste Lokomotive, die kommerziell erfolgreich im Personenverkehr und später auch im Güterverkehr in Deutschland fuhr. Er wurde geliefert für die Königlich privilegierte Ludwigs-Eisenbahn-Gesellschaft in Nürnberg für den Betrieb auf ihrer Strecke zwischen Nürnberg und Fürth. Die offizielle Eröffnungsfahrt der Bahn fand, nach mehrmaliger Terminverschiebung, schließlich am 7. Dezember 1835 statt. Der Adler war eine Dampflokomotive der Bauart Patentee.

Quelle und weitere Informationen: Wikipedia

Döppersberg - eine verpaßte Chance ?!

Bahnhof Döppersberg früher

Die Stadt Wuppertal ist dabei, die einmalige Chance zur historisch genauen Rekonstruktion des Hauptbahnhofs am Döppersberg, eines „Wahrzeichens von nationaler Bedeutung“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung), zu verspielen.

Dieses Bahnhofsgebäude ist der älteste noch genutzte Großstadtbahnhof Deutschlands. Auch wir finden, daß er durch eine denkmalgerechte Restaurierung wieder als kostbares Gebäude im Stadtbild wirksam werden muß.

Die Wuppertalbewegung schreibt sehr treffend:

Er ist

  • ein Beispiel für die Geschichte der Stadt,
  • und die frühe Eisenbahngeschichte,
  • hochwertige klassizistische Architektur,
  • ein Bauwerk der Industriekultur,
  • ein Baudenkmal von nationaler Bedeutung.

Gebäude mit solcher Architektur wie das Von-der-Heydt-Museum, die Laurentiuskirche, das Haus der Familie von der Heydt am Laurentiusplatz und ein denkmalgerecht restaurierter Hauptbahnhof tragen zur Identifikation der Bürger mit ihrer Stadt bei. Außerdem sind es wichtige Anziehungspunkte für Besucher Wuppertals.

Viele Bürger setzen sich mit Engagement und Sachverstand ein, um dem einzigartigen Denkmal die ursprüngliche Gestalt zurückzugeben.

Denkt ihr auch so ? Dann unterstützt das Projekt ´Großer Bahnhof Wuppertal´ und unterschreibt die Petition !

Technische Probleme bei der neuen Schwebebahn

Die Bremsen sind zu stark. Deswegen entfällt die erste Tagfahrt.

Es gibt technische Probleme bei der neuen Schwebebahn. Die Bremsen sind zu stark. Von den Stadtwerken heißt es, gerade bei Regen würde das dazu führen, dass die Bahnen ins Rutschen kommen und nicht mehr zu halten wären. Das sei vergleichbar mit einem Auto, dass ins Schleudern gerät. Jetzt muss der Hersteller nachsteuern. Ob er ein neues Ventil einsetzt oder das Problem mit veränderter Software zu lösen ist, steht noch nicht fest. Klar ist: die geplante Tagfahrt der Schwebebahn verschiebt sich. Die sollte eigentlich am Samstag das erste Mal tagsüber unterwegs sein. Wann das nachgeholt werden kann, steht noch nicht fest.

Quelle: Radio Wuppertal

Relaunch nach Hackerangriff

Das ist kein Aprilscherz !

Tja … gerade erst den Blog auf Vordermann gebracht, aber noch kein Backup gefahren … da hat’s Merlin’s Blogwelt inkl. aller Projekte am 31. März erwischt … FTP-Zugang gehackt und Viren gestreut 🙁

Bitte etwas Geduld … aber Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut 😉

Nachtrag 10. April 2016:

Alle Menüpunkte sollten wieder da sein und funktionieren.
Schaut euch bitte alles an und gebt Feedback.
Danke für eure Geduld und euer Verständnis.

Blogwelt-Statistik Projekt-Statistik Listen-Einträge Webhosting
Besucher
Besucherzaehler
Seitenaufrufe
Besucherzaehler
Besucher
Besucherzaehler
Seitenaufrufe
Besucherzaehler
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
Technology
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
 Layout + Inhalte: © 2005-2017 Uwe Kepper   (soweit keine anderen Quellen angegeben sind)